Verfasser Erwin Zoor

1120 of 163 items

Neues Design von HFT

by Erwin Zoor

Die Heart For Truth Webseite hat ein neues Design erhalten. Diese Veränderung hat aber mit mehr als nur einer Erneuerung des Aussehens zu tun. Was vor einigen Monaten mit einem Blog begann, hat sich auf die Erneuerung des ganzen Webseitensystems von Heart For Truth ausgeweitet. Wie einige von euch sicherlich bemerkt haben war die Webseite gestern und auch heute vorübergehend nicht erreichbar. Dies lag daran, dass ich den zur ganzen Webseite mutierten Blog in das Root-Verzeichnis meines Servers bewegen musste, was eine Neuverlinkung aller Inhalte zur Folge hatte. (Einfach gesagt: „viele, viele Arbeit, bis mude und gans kaput.“)

Eine verkrüppelte Hand

by Erwin Zoor

Es gibt zwei Wahrheiten, die ich für unangreifbare Tatsachen halte:

  1. Gott ist treu. Er erfüllt immer seine Verheißungen.
  2. Alle Verheißungen Gottes müssen durch den Glauben empfangen werden. Man kann auf keinem anderen Weg an sie herankommen.

Beachte bitte folgende Veranschaulichung: Wenn ich dir Eintausend Euro entgegenstrecke und zu dir sage: “hier, das gehört dir”, dann brauchst du nur deine Hand auszustrecken und es dir zu nehmen. Du würdest nicht deine Zunge oder deinen Fuß ausstrecken, sondern deine Hand. Warum die Hand? Weil deine Hand das Werkzeug ist, mit dem du Dinge greifst. Sie wurde zu diesem Zweck entworfen, und wenn du sie nicht benutzt, dann kann es sein, dass du viele Geschenke bekommst, die im Endeffekt aber nie in deinen Besitz gelangen. Nicht, weil du keine Geschenke erhalten hättest, sondern weil du sie nie ergriffen hast.

Welches Gesetz?

by Erwin Zoor
Welches Gesetz?

Dieses beliebte Bild sagt nicht die ganze Wahrheit.

Ich war ein wenig überrascht, als ich nach der Veröffentlichung des Artikels “Ganz Israel wird gerettet” (Leben in Christus 39, Aug. 2012) von unseren Lesern Nachrichten erhielt, dass wir in dem Artikel nicht deutlich genug ausgedrückt hätten, welches Gesetz wir meinen. Hier ist ein Beispiel für solch eine Aussage, die einige Leser für unklar hielten:

“Das Gesetz war eine Notlösung um das Volk zu unterrichten (erziehen) bis der verheißene Same kommen sollte. Das Gesetz hatte ein Ziel, einen Zweck, ein Ende. Als dieses Ziel erreicht war, hatte das Gesetz seinen Zweck erfüllt und seine Befehlsgewalt fand ein Ende.”

Der Islam und das falsche Christentum

by Erwin Zoor
IslamFalschesChristentum

Vor Kurzem stieß ich beim Stöbern im Internet auf Debatten zwischen Moslems und Christen. Als ich mir einige dieser Videoclips ansah, war ich überrascht, dass die Argumente der Moslems gegen das Christentum sich scheinbar auf zwei Punkte konzentrieren.

  1. Jesus ist nicht Gott und auch nicht sein einzig geborener Sohn.
  2. Der Mensch kommt nicht als Sünder auf die Welt.

Die Gebote des Johannes

by Erwin Zoor
Die Gebote des Johannes

Vor einem Jahr habe ich recht viele Menschen zornig gemacht, als ich schrieb, dass Johannes das Wort “Buße” in seinem Evangelium nirgendwo erwähnt. Bis heute erhalte ich immer noch Nachrichten von aufgebrachten Menschen, die solche Dinge sagen, wie: “Selbst wenn es Johannes nicht gepredigt hat solltest du es trotzdem predigen! Wir brauchen mehr Predigten über Buße.”

Eigentlich glaube ich, dass wir mehr über Jesus predigen sollten, aber das ist meine Meinung.

Die Wurzel des Gehorsams

by Erwin Zoor
Die Wurzel des Gehorsams

Vor einigen Tagen spazierte ich mit meinen Töchtern zu einem Spielplatz. Wir gingen eine Strandpromenade entlang, die manchmal auch von Güterwagen genutzt wird. Meine Töchter waren mir um einige Meter voraus und bemerkten vor lauter Aufregung und bei all den Geräuschen um sie herum einen von rechts heranschnellenden Transporter nicht. Ich schrie laut, dass sie stehenbleiben sollten, was sie auch sofort taten.

Wie gute Kiwi-Kids (Kiwi ist ein Spitzname für Neuseeländer) blickten sie instinktiv nach links, von wo aus sie das Fahrzeug erwarteten, doch die Straße war frei. Es wäre ein lustiger Anblick gewesen, wenn es nicht so gefährlich gewesen wäre. Sie blickten derart gespannt nach links, dass sie den von rechts kommenden Transporter gar nicht wahrnahmen.

Die Wurzel des Ungehorsams

by Erwin Zoor
Die Wurzel des Ungehorsams

“Adam war Gott ungehorsam und musste dafür die Konsequenzen tragen. Jesus hat uns eine zweite Chance gegeben – vermassel sie diesmal nicht. Gott verlangt vollkommenen Gehorsam. Der Teufel tut alles um dich in Ungehorsam zu stürzen, weil er weiß, dass der ‘Zorn Gottes über die Ungehorsamen kommt.’ Also tu, was er dir sagt und gehorche.”

So ungefähr klingt eine Standardpredigt über Gehorsam. Hast du es auch schon einmal so gehört?

Wenn ja, dann wunderst du dich vielleicht: “Wie passt denn die Liebe Gottes da hinein?” Ein Prediger der Unsicherheit hat bereits eine Antwort parat:

Müssen Christen Feste halten?

by Erwin Zoor
Müssen Christen Feste halten?

Unser Glaube sollte nicht auf den Praktiken anderer gründen. Egal wie lange andere Menschen bereits eine bestimmte Praktik ausüben, es sollte unseren Glauben nicht beeinflussen. Das Fundament unseres Glaubens sollte das Wort Gottes und insbesondere  die Lehren von Christus und seinen Aposteln sein. Selbst wenn alle Apostel und die ersten Christen die Feste gehalten hätten, sollte dies in keinster Weise eine Autorität für uns darstellen. Unsere Autorität sind die Lehren des Wortes Gottes.

Was war Paulus‘ „Pfahl im Fleisch“?

by Erwin Zoor
Paulus Pfahl im Fleisch

Mir ist gegeben ein Pfahl ins Fleisch… (2.Kor. 12,7)

Seit vielen Generationen stellen Bibelkommentatoren unzählige Theorien darüber auf, was dieser Pfahl im Fleisch des Paulus war. Die Liste der beliebtesten unter ihnen reicht von verschiedenen Krankheiten (Malaria, Epilepsie, Augenkrankheit Ophtalmie) über quälende Schuldgefühle für die Verfolgung der Gemeinde bis hin zur sexuellen Abhängigkeit, die Paulus nie überwinden konnte.

Ich habe diese Theorien nie für überzeugend oder zufriedenstellend gehalten.

Wenn wir den Text so nehmen, wie er dasteht und ihn mit anderen Texten vergleichen, die eine ähnliche Sprache besitzen und dann einen Schritt zurücktreten, um einen frischen Blick auf die Aufzeichnungen des Neuen Testaments in ihrer chronologischen Abfolge zu werfen, bietet sich uns ein völlig neues Bild, das ich persönlich überzeugend finde.

10 Dinge, die der heilige Geist NICHT tut

by Erwin Zoor

Wir hören oft von vielen “Berufsbezeichnungen” des heiligen Geistes, wenn Christen von dem Werk des Geistes Gottes in und durch uns sprechen oder predigen. Doch das vielseitige Wirken des heiligen Geistes sollte nicht als irgendwelche “Jobs” angesehen werden, die er im Auftrag der Gottheit leistet. Er ist kein “Sozialarbeiter”, der jeden Tag von 8-16 Uhr und wöchentlich 40 Stunden arbeitet und am Sabbat Überstunden leistet. Der heilige Geist ist der Geist Gottes, der zu uns kommt in und durch seinen Sohn Jesus Christus. Wenn wir vom heiligen Geist sprechen, meinen wir effektiv Christus persönlich in seiner geistigen Form. Er selbst ist der heilige Geist, und was er in dir und durch dich tut ist nicht sein “Job”. Der heilige Geist ist nichts anderes als sein Leben. Er ist deshalb ganz einfach nur er selbst und offenbart sich dir und denen um dich herum ganz natürlich.

css.php